Fernfüllschacht "2000", befahrbar | Drucken |
Fernfüllschacht

Beschreibung/ Vorteile

  • flexible Bestückung mit Füll- und Gaspendelanschlüssen möglich
  • Ausführungen zum Anschluß von doppelwandigen Stahl-Füllrohren, Petrofuse ZP (Alu/PE), Flexwell-Füllrohren oder Kunststoffrohrsystemen
  • Rohrabgänge nach verschiedenen Seiten entsprechend Verlegerichtungen möglich (siehe Projektplan)
  • 2 Anschlußstutzen DN100 für Kabel-Leerrohr; seitlich angeordnet zur einfachen Kombination mehrerer Schächte nebeneinander
  • durch optimiertes Aussteifungssystem besonders hohe Tragfähigkeit des Deckels von mindestens 250 KN (ca. 25 to)
  • vom Schachtgehäuse getrenntes Oberteil, bestehend aus Deckelrahmen und Deckel
  • durch die Trennung von Deckeloberteil und Schacht werden keine Überfahrlasten auf Schacht und Rohrsystem abgeleitet, sondern vom Rahmenfundament aufgenommen. Das Rahmenfundament ist als Gefälle-Betonkranz entsprechend den jeweils vorgesehenen Lasten bauseits zu planen und herzustellen, falls nicht unser Fertigbetonkranz gewählt wird
  • bei bereits installiertem Schacht ist der gesamte Deckelrahmen zur genauen Anpassung an das resultierende Fahrbahnniveau (auch Gefälle), sowie zur Anpassung der Verlegetiefe höhenverstellbar
  • umlaufendes Distanzprofil im Spalt zwischen Rahmen und Schacht zur Zentrierung des Rahmens sowie zur Abstützung einer bauseits anzubringenden Polysulfidfuge. Hierdurch zuverlässige Dichtigkeit des Gesamtsystems bis zum Deckel.
  • die Geometrie des Deckelrahmens mit dem übergreifenden Tränenblechdeckel erlaubt eine regendichte Schachtabdeckung ohne empfindliche Gummidichtungen. Bei korrektem Einbau besteht Dichtigkeit gegen Dauerberieselung und Oberflächenwasser bis 14mm Höhe.
  • Deckelkante im Rahmenprofil versenkt, dadurch geringer Überfahrwiderstand und keine Stolpergefahr
  • Öffnen des Deckels durch Gasdruckfedern unterstützt
  • regendichter Edelstahl-Fallgriff ohne Gummidichtung, Verschluß möglich.
  • Potentialausgleich zwischen Schacht und Rahmen
  • Bodengefälle zur Schachtmitte
  • 2 Transportlaschen mittig für Seilschlingen
  • Befestigungsvorbereitung für Druck-Verteilerleiste und ASS/QSS-Klemmenkasten
  • Kabelkanal mit Anschlußvorbereitung für Grenzwertgeber vor jeweiligem Füllanschluß
  • Gehäuse und Deckelrahmen Stahlblech, flüssigkeitsdicht geschweißt und geprüft
  • gesamter Schacht feuerverzinkt, Rohre unverzinkt
  • zusätzliche Epoxid-Beschichtung ca. 150m

Standardausführungen
  • bis zu 6 Füllanschlüsse bei 4 Gehäuselängen
  • für doppelwandige Stahlrohre 3“/4“, Petrofuse ZP 90mm (Alu/PE), oder Flexwellrohre DN 80
Zeichnung auf Anforderung!
Sonderausstattung
  • Fertigbetonkranz (für Gehäuse mit 3-5 Füllrohren)
  • abweichende Rohrdurchmesser
  • diverse Varianten an Gaspendelanschlüssen mit Einzelstrang- und Sammelpendelung
  • Drehriegel-Fallenverschluß für Deckel (Sonderform mit Steckschlüssel)
  • Druck-Verteilerleiste, komplett installiert
  • gesamte Abfülltechnik ASS/QSS, komplett installiert
  • außenseitige Bituminierung im Erdbereich (empfohlen bei KKS)
  • Kabel-Durchführungsverschlüsse KKA-100
  • Diebstahl-Schutzgitter im Füllrohr
 

© Steland Apparatebau GmbH & Co. KG • D-41569 Rommerskirchen • Tel. +49/ (0)2183/ 41863-0